Junkshit aus der Industriehölle (11)

Hurra. Neues Jahr. Neuer Shit. Sie kommen immer wieder mit neuem Scheißdreck daher. Und ich muss das alles fressen. Um zu wissen, was sie da nun wieder gemacht haben. Curiosity killed the stomach. Urgh. Was ist das nun wieder? Eine Tiefkühlmutantenpizza von Lidl. Mit einem Boden aus Roter Beete. Würg. Gimme dat. Ich muss das probieren.

Buh, was sieht das Ding fies aus.

Wer kommt denn auf solche Ideen? Der Praktikant bestimmt wieder. Dem die Deadline weggelaufen ist. Oder der sie versoffen hat. Fuck. Morgen ist Abgabe. Ideenwettbewerb für neue Produkte. Und Ausfluss für das Arbeitszeugnis, um irgendwann mal bei der prekären Hinterhofideenschmiede aus dem in die Investorenödnis gentrifizierten Simon-Dach-Kiez anfangen zu können. Die Deadline. Fuckfuckfuck. Was tun? Was? Das. Pizza. Weil geht immer. Vor allem bei Lidl. Hauptsache Junk. Hauptsache Shit. Zutaten? Egal. Lass mal die App mit den Zufallsrezepten anwerfen. Pling. Baconschnitze! Sehr gut. Fleisch ist immer gut. Der Veganhype versandet langsam, seit klar ist, dass die noch nicht einmal angelaufene Krise den ganzen dekadenten berlinmittigen Nullerjahrelifestyleshit in die gesellschaftliche Kläranlage spülen wird, weil er selbst für unsere berühmten blasierten Linienstraßenlifestylespacken schlicht zu teuer werden wird. Pling. Wat dis? Grünkohl! Okay, weird, die Kombi, aber egal, es war ja gerade Weihnachten und Hauptsache ich hab‘ was Neues am Start. Doch hey, ich brauch‘ noch ’nen Knaller. Irgendwas, das keiner hat. Alleinstellungsmerkmal. Litschi? Bäh. Gurke? Kotz. Häh? Was liegt denn da hinten braunwerdend im Zwiebelnetz rum? Rote Beete! Hässlich vorgekocht eingeschweißt von Netto, dann aufgemacht und vergessen. Genial. Das ist es. Rote Beete! Aber crap, die Pizza ist schon voll. Zu vollbeladen ist auch doof, hat der Praktikantenpizzabetreuer zu den Praktikantenpizzadesignern gesagt. Also wohin jetzt mit der Roten Beete?

Ja. Na klar. In den Boden. Als Gemüsebodenmatsch. Fertig ist meine Superpizza! Party! Fuck me! Ich bin so crappy innovativ! Verleiht mir alle Orden! Wo ist das Koks?

Boar.

Wie widerlich.

Widerlichkeit in Potenz.

Das ist mit Sicherheit die widerlichste Tiefkühlpizza, die ich in meinem ganzen Leben gegessen habe und ich habe sehr viele widerliche Tiefkühlpizzen gegessen. Der Boden von dem Mistvieh ist hart wie eine Spanplatte, Sie müssen den durchsägen, am besten mit einer Kreissäge, die aber wieder keiner hat. Also nehme ich das zackige Brotmesser, was ewig dauert und das Scheißding zerkrümelt und in der Küche verteilt. Und hey, Grünkohl in Kombination mit billigstem Speck auf einer Rote-Beete-Boden-Pizza ist einfach nur ekelerregend und irgendein Nahrungsmittelsadist kam sogar noch auf die Idee, in die Bodenpampe übermäßig Sahnemeerrettich reinzurühren, was das Gesamtwerk zum endgültigen geschmacklichen Desaster werden lässt. Bah. Es ist unfassbar ekelhaft. Wirklich das Letzte vom Letzten. Geht gar nicht. Das da sind Menschenhasser, die wertlose Nahrung herstellen. Nie nie wieder möchte ich das essen.


Junkshit aus der Industriehölle (10)