Der bizarre Obi

Der Obi in der Ostseestraße ist ein bizarrer Ort. Ich habe dort abseits der Kassen noch nie einen Mitarbeiter zu fassen bekommen. Manchmal, wenn ich dort einkaufe, ist es mir, als sähe ich im Augenwinkel eine orangefarbene Gestalt, doch wenn ich hinschaue – zack! – ist sie fort. Verschwunden zwischen den Regalen.

Eile ich zu dieser Stelle, an der ich die Gestalt zuletzt sah, erscheint an ganz anderer Stelle im Augenwinkel wieder eine orangefarbene Gestalt – zumindest bilde ich mir das ein – doch wenn ich hinschaue – zack! – ist auch sie wieder verschwunden. Einmal hat sich eine dieser Gestalten in meinen Gang verirrt und kam mir ungewollt entgegen. Ich rief „Halt! Stopp! Frage!“, doch die Gestalt rannte und rannte und murmelte dabei immer wieder „keine Zeit, keine Zeit…“ und ich schaffte es nie, die Gestalt einzuholen, immer rannte sie fort und verschwand zwischen den Regalen.

Eines Tages traf ich die Grinsekatze, die mir zurief: „Wir sind hier alle verrückt. Ich bin verrückt. Du bist verrückt.“

„Woher willst du wissen, dass ich verrückt bin?“, entgegnete ich.

„Wenn du es nicht wärest“, stellte die Grinsekatze fest, „dann wärest du nicht hier.“

Das ist der Obi in der Ostseestraße. Ein bizarrer Ort.

Ein Kommentar zu „Der bizarre Obi

Kommentare sind geschlossen.