Und drüben am See wacht der Seitenscheitel

Großer Arbersee. Jetzt wird’s national. Wie im Rest vom Land. Berlin-Blankenfelde. Mecklenburg-Vorpommern. Bautzen. Sie sind wieder wer. Nationalismus ist Pop. Und hier begegne ich seinen Wurzeln. Eine Institution namens Deutsche Wacht hat hier ein Denkmal mit Stahlhelm obendrauf und trompetet in schnarrendem Fraktur: „Was deutsch ist, soll deutsch bleiben.“

Armer Seitenscheitel. Schlesien gehört jetzt Polen, denn wer verliert, der hat verloren. Versuch‘ es doch noch einmal und Magdeburg wird bald Grenzstadt sein. An einem Dreiländereck. Zwischen Polen, Dänemark und Frankreich. Tschingderassabum.Egal. Was scheren mich Nazis… ich bin jetzt schon eine Woche in Bayern unterwegs und noch nicht einmal geneppt worden. Jetzt wird es aber Zeit: Großer Arbersee. Parken für 10 Minuten, um mal kurz den See anzuglotzen: 2 Euro. Eine kleine blaue Lidl-Saskia-Quelle-Scheißbillig-Mineralwasserflasche: 2 Euro + 50 Cent Pfand. Eine irrwitzig kleine Waffel mit irrwitzig wenig fürchterlichem Softeis, das nach irrwitzig fettigem Sahnemus schmeckt: 2 Euro. Eine halbe Stunde Tretboot: 7,50 Euro + 2,50 Euro Pfand. Warum Pfand? Glaubt der, dass die Leute ein Tretboot klauen und über die Berge nach Tschechien tragen? Oder spekuliert der auf die vielen Holländer hier, die das Pfand beim Aussteigen vergessen werden oder es erst gar nicht begriffen haben?

Und überhaupt: Die Mülleimer haben sie sich hier auch gleich gespart, denn die müssten sie ja leeren. Wat dat kost. Und weil sie darauf so stolz sind, weisen sie auf diesen Umstand auch gleich auf unzähligen Klappschildern hin: „Naturschutzgebiet! Wir haben deshalb keine Mülleimer. Nehmen Sie ihren Müll wieder mit.“ Versteh ick nicht. Naturschutz wäre es, Mülleimer aufzustellen, damit die Leute die Verpackung von dem ganzen überteuerten Souvenirschrott, der hier an arme Irre vertickt wird, nicht umher schmeißen, was sie nämlich tun, wenn es keine Mülleimer gibt. Doof. Alle doof. Doch was rege ich mich auf. Das Panorama des Sees vor dem Berg ist kitschpostkartenlike.

Ich sah eine Gaststätte mit Blick auf den See und habe sie kurz angedacht. Doch nein. Bitte nein. Lass stecken. Ich habe zwar Hunger, doch ich esse hier nix. Ich habe gelernt. Do not eat at Sightseeing Shit. Ich fühle mich für heute schon genug ausgelutscht. Nichts wie weg hier.

Was braucht es noch? Fotopuristen trollen. Es braucht mehr Scheißkameraknipsebilder: