Beppo 1.0

Und so begab es sich, dass Beppo Bierbichler in der Umkleide seines Fitnessstudios einen Werbeaufsteller sah, auf dem eine Plattitüde dargeboten wurde. „Euch geb ich’s. So geht’s ja wohl nicht.“ sagte er sich, nahm den Stift, den er für solche Gelegenheiten immer in seiner Bauchtasche deponiert hat, und hinterließ einen Kommentar. Mit einem Ausrufezeichen. Können sie mal sehen. Die mit ihren Plattitüden. Nicht mit ihm. Aber nicht mit ihm.

Zuhause startete er den Browser. Für Pornhub musste er nur das P eingeben, dann schlug das Programm sofort die richtige Seite vor. Guter Browser, dachte sich Beppo und öffnete die Hose.