Landesverrat

Ein Plakat am S-Bahnhof Landsberger Allee. Das Sturmgeschütz der Demokratie Die Güllepumpe des Neoliberalismus beschwört in ihrer Verzweiflung die glorreiche Vergangenheit. Rudolf Augstein, Spiegel-Gründer, 1962 wegen Landesverrats angeklagt und 103 Tage in Untersuchungshaft – schreiben sie tapfer. Und ich muss lachen. Diese Chuzpe. Nichts könnte heute weiter von dieser Illustrierten entfernt sein als Landesverrat. Ich stelle mir Rudolf Augstein als Zentrifuge im kalten Grab vor. Mit dem Strom aus der Rotation könnte man eine Kleinstadt versorgen.

Ende der 90er habe ich mal ein Spiegel-Abo bezogen, mühsam abgespart vom traurigen Lohn dreier prekärer Jobs. Heute lasse ich das Blatt im kostenlosen Zeitungsständer des Flughafengates liegen und nehme gleich die FAZ. Die ist wenigstens ehrlich.