Lass mal netzwerken – Links vom 05. Januar 2015

Eine Bemerkung, bei der das Lachen in meinem Hals erst einen dreifachen Rittberger gemacht hat und dann einfach quer steckengeblieben ist wie eine verdammte Karpfengräte, hat Chris Kurbjuhn gestern rausgehauen:

Im Lauf des letzten Jahres sind u. a. drei Politiker ins Visier der Polizei geraten (Drogen, Kinderpornographie, häusliche Gewalt), die eins gemeinsam haben: Sie saßen in Ausschüssen, die die Arbeit der Geheimdienste untersuchen sollten. So langsam artet die Paranoia-Vermeidung in Arbeit aus.

Was? Schon so spät? Schnell weg. Read this:

FeynsinnDas Schrumpfen der Anderen
Es beschäftigt mich sehr, dass meine Wahrnehmung der Dinge zunehmend konträr zu den Jubelmeldungen des o.g. Mainstreams liegt und in welcher Parallelwelt ich offenbar lebe. Zeit Online preist auf der Startseite „7 Top-Aktien für Gewinner“ an und ich finde das so unwirklich unpassend, ja 90er irgendwie, das war doch alles schon mal da. Auch das Griechenland-Bashing.
2009 war ich zuletzt in Athen – so eine angenehme Stadt mit so herzlichen Menschen. Ich würde gerne wieder hin, doch ich habe Angst, dass die Menschen nicht mehr so sind wie ich sie in Erinnerung habe. Ich warte darauf, dass ich nachts aufwache, nassgeschwitzt von einem Albtraum, in dem ein schmieriger Bildreporter mit zu viel Gel in den Haaren und goldener Uhr am Handgelenk laut lachend Centmünzen von der Balustrade des Athener Parlamentsgebäudes auf den Syntagmaplatz wirft während er sich frittierte Sardellen und Saganaki ins feiste Maul stopft.

kreuzberg süd-ostKielwasser oder Da war doch was
Über einen Menschen, der im Kielwasser eines anderen lebt. Der Übergang zu Stalkern ist fließend, fürchte ich.

LandLebenBlogWas mich in Berlin hält.
Und wieder ein Beitrag aus Friederikes Gastbloggerserie über Stadt und Provinz. Von Herrn Ackerbau. Lesenwert.

LandLebenBlogBerlin
Schlag auf Schlag bei Friederike. Hier bringt der Kiezschreiber als Gastautor fein komponierte Textschnipsel über Berlin, Augenblicke, Eindrücke, Beobachtungen. Ausgesprochen schön zu lesen, so eine Liebe zum Detail.

ZwetschgenmannHeimat?
Mir deucht, ich verlinke nicht nur das LandLebenBlog sondern auch den Zwetschgenmann sehr häufig in letzter Zeit. Stimmt. Aber ich muss. Er schreibt so schön.

Heidi Hetzer fährt um die WeltProst Neujahr, es geht weiter !
Der erste Podcast, den ich verlinke – und auch noch mit Roter-Badeanzug-Content: Die 77-jährige Frau Hetzer steckt gerade in Laos fest und zetert unter anderem herrlich über den ersten Kommentartroll in ihrem Blog. Willkommen in der Relevanz, Frau Hetzer, da müssen Sie durch. Wer nicht gelesen wird, wird auch nicht getrollt. Weiterhin gute Reise. (danke Sunflower)

Normalerweise kommt ja am Schluss der Linkliste immer ein Rezept, aber in letzter Zeit hat mich mich keines so richtig geflasht, darüber hinaus ist meine Aversion gegen warmes Essen als Folge der Weihnachtsvöllerei auch noch nicht so richtig abgeklungen. Nehmen Sie Musik stattdessen und bestellen sich eine Pizza:

StadtkindFFMAlternative – Meine Top 10 für 2014