City West Schnitzeljagd

Hey Kinder, heute fällt die Schnitzeljagd aus, der Onkel hat eine viel bessere Idee: Laufsocken suchen bei Karstadt Sports. Die Laufsaison neigt sich bald dem undankbaren Herbst zu und der Onkel braucht neue Laufsocken, als Ersatz für die alten, die der Sommerschweiß-Ammoniak zerfressen hat. Und hey, bei Karstadt Sports Laufsocken zu finden ist viel schwieriger als Schnitzeljagd, weil es erst gar keine Hinweise gibt. Das was ihr finden wollt, müsst ihr euch alles selber irgendwie erarbeiten – auf drei Etagen. Und Hilfe gibt’s keine, denn die Verkäufer, die man kaum erkennt, weil sie aussehen wie ihre bräsigen Jogginghosenkunden, rennen weg wie in diesem bizarren Baumarkt, ihr werdet niemanden fragen können. Har Har, versucht’s doch mal mit Astrologie, Pendelschwingen oder Kartenlegen. Astro TV. Kann ja sein, dass euch Free Hilli weiterhilft. Oder vielleicht bringt euch eine Wünschelrute auf den richtigen Weg, vorausgesetzt ihr findet in dieser mit Beton zugekackten Gegend überhaupt noch einen Baum ohne 13 Euro für den Zoo abzudrücken.

Ach ja, und die Laufsocken, die ihr dann irgendwann vielleicht doch mal irgendwo in einer Ecke in diesem furchtbaren Chaos einer der drei konzeptlosen Etagen findet, werde ich bestimmt nicht kaufen, weil ich die bei Tchibo oder Lidl für ein Drittel von diesem Puffpreis bekomme. Und die es auch tun. Ehrlich, Kinder, wenn ihr glaubt, dass ich so bescheuert wäre, für ein Paar No-Name-Laufsocken 13 Euro zu bezahlen, fällt euer Ritalin für diese Woche flach. Nähe Kurfürstendamm. Der Name ist Programm.

Ich weiß ja auch nicht, was die alle an dem Karstadt Sports so toll finden, dass sie mich von Prenzlauer Berg in die vermuffte City West schicken, um meine sowieso schon überteuerte Läuferfetischkleidung zu kaufen, denn das was es hier gibt, gibt es fast überall billiger und schneller. Ist wie bei eurem Spielzeug aus China, das ein paar Wahnsinnige immer noch bei Toys’R’Us in Waltersdorf kaufen anstatt bei Bogdans Garagenfirma im Internet.

Ehrlich, Kinder, Karstadt Sports ist wie Media Markt, den braucht’s eigentlich nur noch zum An-und Ausprobieren von Sachen, die man später im Internet bestellt, vorausgesetzt man findet irgendwann mal das, was man sucht in diesem Kinderzimmerchaos von Warenkonglomerat, das wahl- und sinnlos im Raum verteilt ist. Ehrlich, Karstadt Sports würd‘ ich nicht mal für einen Euro kaufen. So, wer von euch mag jetzt ein Haldol?


Alter Qype-Text, aus aktuellem Anlass noch einmal aus der Versenkung geholt und leicht umgeschrieben.


157517406013457372580990593912553320224064777377835.jpg