Der Kretaner – Griechisch geht auch gut

Ich mochte lange Zeit nicht griechisch essen. Nicht mehr. Hatte man mir ausgetrieben. Mit Stumpf und Stiel.

Denn ich hatte es einfach zu oft, das prekäre Fleischgemetzel mit frittiertem Unsinn aus der XXL-Hölle, dieses üble Gammelgyros im Fettsud mit den kleinen fiesen Knorpelstückchen, den ganzen lieblos frittierten Blödsinn jeder Art, der nach Gummi und sonst nichts schmeckt und sich zu allem Überfluss auch noch so anfühlt wie der Kautschuk aus dem er gemacht scheint, oder Mixed Grillteller, von dessen vier vorsätzlich totgebratenen Fleischstücken maximal eines – meist gar keines – richtig gut schmeckt und dessen Bestandteile im Prinzip auch von Mister Minit an Schuhsohlen getackert werden könnten ohne dass man den Unterschied bemerken würde, begraben unter matschigem Tzaziki aus dem Eimer mit latent chemischem Knoblauchhauch und zuletzt natürlich billigster Ouzo, der zwar immer aufs Haus geht, den aber kein Grieche, der was auf sich hält, mit der Kneifzange anfassen würde.

Der Kretaner in Zehlendorf (ja, er isst jetzt auch in Zehlendorf) hat mich kuriert. Ich mag jetzt wieder griechisch essen. Und in Zeiten, in denen das freundliche Volk an der Ägäis von der Idiotenpresse von Spiegel bis Bild als faul, nutzlos und gierig verleumdet wird, um davon abzulenken, dass die Banken einen ganzen Kontinent in den Ruin spekuliert und den Mittelmeerraum nachhaltig verödet haben, wovon wir alle noch viele Jahre was haben werden, freut mich das doppelt und dreifach.

Das Einzige, das ich für ein überflüssiges Spiel mit dem Feuer halte, ist der Name. Er ist nicht gegendert und damit hoffnungslos von gestern. Mittelalter quasi. Es müsste „Der Kretaner bzw. die Kretanerin“ heißen. Wenn das die Sprachpolizei des AStAs der nahegelegenen Freien Universität rausbekommt, sind aber die Schotten bzw. die Schottinnen dicht. Studenten bzw. Studentinnen verstehen in dieser Sache heutzutage keinen Spaß mehr. Ho Ho Hochschulprobleme.

Soweit bis hier. Ob das hier in Zehlendorf im Übrigen nun authentisch kretanisch (kretisch? kretinisch?) ist, kann ich nicht beurteilen und ist mir auch egal.

Denn wenn griechisch, dann hier.


Der Kretaner
Riemeisterstr. 129
Zehlendorf
http://www.derkretaner.de/

 


1559195772991929555331264679774-11796574242704199293