Statt Schnöselställen

Immer nur in den Schnöselställen Prenzlauer Bergs zu essen, nervt auf Dauer. Zeit, sich zu erden. Und dabei hilft Kreuzberg immer noch so gut wie kein anderer Bezirk, wenn man nicht unbedingt zum Heizspiralbehälterbockwurstessen zum S-Bahnhof Wartenberg möchte.

Falckensteinstraße. Studentenstrich. Hostelmeuten. Saufspanier. Mein Kundentermin. Gleich muss ich wieder Dinge erzählen, von denen ich erschreckend wenig Ahnung habe, das aber möglichst seriös, vertrauenserweckend und mit der Mimik desjenigen, dem man sowieso alles glaubt, weil er über 30 ist, einen Anzug trägt und sich rasiert hat. Ich weiß wie das geht. Nicht zu viel Eau de Toilette, ruhig reden, die Hände bei mir lassen, Kopf ein wenig senken, aber nicht so sehr, dass es verschlagen wirkt. Sicherheit ausstrahlen. Kompetenz. Ruhe. Vertrauen Sie mir, ich bin der Mann, der zwar auch nicht weiß was er tut, aber Hauptsache Sie glauben das. Sicherheit. Kompetenz. Ruhe. Vertrauen Sie mir, ich mach‘ das schon. Irgendwie.

Showtime. Das kann man tatsächlich lernen. Ich kann das besonders gut, wenn ich gegessen habe. Voller Magen schafft Zufriedenheit schafft Showbühne. Wenn also noch kurz was zu Mittag einwerfen, dann jetzt.

Und das Volk ruft: Ne Kantine! Wie unsere Kantine! Aber in gut!

Thymian nennt es sich. Man stellt sich an, zahlt, nimmt seinen Teller, setzt sich nach hinten oder raus, isst und stellt seinen Teller danach in den Geschirrwagen.

Und das Volk ruft: Ne Kantine! Wie unsere Kantine! Aber in gut!

Das, was man hier bekommt, schmeckt wider Erwarten richtig gut, frische Zutaten, egal was man bestellt, frisches Gemüse, dick geschnitten, knackig, frisch, fein, prima, ich sah nie Dosendreck, nie Fleischabfall.

Und das Volk ruft: Ne Kantine! Wie unsere Kantine! Aber in gut!

Es ist solide. Nix Durchgeknalltes. Nix Nouvelle Cuisine. Nix Basilikumschaum. Nix Trend. Keine Studentenburger, keine Hipsterkuchen, keine verkrachten Künstlersuppen.

Und das Volk ruft: Ne Kantine! Wie unsere Kantine! Aber in gut!

Günstig isses auch. 5 bis 7 ist die Preisspanne. Und den Preis immer wert.

Und das Volk ruft: Ne Kantine! Wie unsere Kantine! Aber in gut!

Klar, eine Monsterportion. Dicke Bretter. Da freut sich der Lichtenberger Gerüstbauer. Ja da isser wieder. SP, bist du noch dabei?

Und das Volk ruft: Ne Kantine! Wie unsere Kantine! Aber in gut!

First in, first out, Gone in 10 minutes. Wenn schnell, dann hier. Weil gut. Ich bin präpariert.

Und das Volk ruft: Unsere Kantine! Brennt nieder unsere Kantine! Tötet Mama Miracoli! Nie wieder Erascos Leipziger Allerlei! Reißt zu Poden die Soßeneimer! Zerfetzet die Bockwürste und füsiliert die Formschnitzel! Hinfort die Kautschukpuddings! An die Wand die Terror-Dichtungsschaum-Grießbreie! Hurra! Hurra!


Aldemirs Thymian
Falckensteinstraße 7
Kreuzberg

 


 

1559195772991929555331264679774-11796574242704199293