Sardisch essen in Prenzlauer Berg: Terra Sarda

Ihr habt ja Mut.

An dieser Ecke so gutes Essen anzubieten.

An dieser gottverlassenen Ecke zwischen Netto und dem Bermudadreieck Wichertstraße, dem hinterletzten Arsch Prenzlauer Bergs, in dem die Läden im Monatsrythmus eröffnen und dichtmachen, weil es hier nichts, aber auch gar nichts zu holen gibt – an dieser Stelle, an der vorher die Gaststätte „Zur Oase“ günstiges deutsches Essen anbot – Klopse & Co – und nach jahrelangem quälenden Siechtum einging.

Hier an diesem Ort ohne vernünftige Laufkundschaft. Außer den Netto-Kunden vielleicht. Und auf dem Hollandrad vorbeirasende Mütterchen auf dem Weg zum nächsten Karottenkuchen.

Respekt.

Mutig.

Hochklassiges Essen. Sardische Küche. Gehobene Preise. Die das Essen wert ist. Jeden Cent davon.

Vorspeisen vom Feinsten. Mit einem Tropfen Olivenöl verfeinderter Schinken, der auf der Zunge schmilzt, aromatische Wurst, Vitello Tonnato, das endlich mal wieder schmeckt, eingelegtes gegrilltes Gemüse in gut und Büffelmozzarella, was denn sonst? Feine Kost vom Feinsten.

Die Hauptspeisen – zweistellig im Preis – stehen dem in nichts nach. Großartige Kompositionen, die neben der Freude am Essen auch noch gut satt machen. Gleiches gilt für die Pizza in Fast-Wagenrad-Dimensionen, die mit 7 bis 10 Euro im Preis noch vergleichsweise günstig daherkommt.

Ich erinnere mich, dass ich ungefähr an dieser Stelle irgendwann Mitte der 90er mit ein paar aufgesammelten Siffpunks auf dem Bordstein herumsaß und den Tag mit Bierdosen in der schmutzigen Hand, billigem Wodka am Hals und Oi!-Musik aus dem Kassettenrekorder totschlug.

Heute 2014 lutsche ich hier an sardischem Schinken. Auf einem Stuhl. Mit Tischdecke und Servietten. Meinem Kind bringe ich bei, das Messer und die Gabel richtig zu benutzen. Und Gläser klirren zu schwarzem Rotwein. Punks habe ich hier seit vielen Jahren nicht mehr gesehen. Ich bin auch keiner mehr.

As the years go by, denke ich mit schwerem Kopf, als ich mit dem dritten unfassbar guten Grappa auf den perfekten Abend anstoße. Man kann ja nicht ewig auf dem Bordstein sitzen. Das geht doch in den Rücken inzwischen.


Terra Sarda
Stahlheimer Straße 30
Prenzlauer Berg
Tel: 54488364
keine Website

1559195772991929555331264679774-11796574242704199293