Lass mal netzwerken – Links vom 11.01.14

Leo/GutschI’ll kill you IBAN
Rants zu Dingen, die man nicht ändern kann, sind die besten. Diese viele sinnlose Wut. Herrlich.

netzwertig.comDer Abschied vom Lenkrad: Die Automobilbranche steht vor dem größten Umbruch ihrer Geschichte
Genau so wird es kommen. Später dann werden wir durch die Luft fliegen, nicht wie Bruce Willis in „Das fünfte Element“ mit der Hand am Lenker, sondern vollautomatisch. Zieleingabe. Zurücklehnen. Ankommen. Geil.

FlussfängerÜberspannt der Bogen?
Aha, der Twittermob blockt jetzt abweichende Meinungen und die EU will Kritik am Feminismus unter Strafe stellen. Das ist so irreal, das muss Fake sein.

sunflower22aSyrien vor einem weiteren schrecklichen Jahr
Realistischer und fundierter Ausblick nach Syrien. Texte wie dieser hier gehören eigentlich in ein großes Meinungsmedium, aber was red‘ ich…

BasicThinkingWhatsApp: Geliebt, gehasst, gelöscht.
Nachvollziehbar. Ich werde inzwischen, ohne es verhindern zu können, von Borgwürfelkollegen in irgendwelche Gruppenchats reingesteckt, in denen sie sich gegenseitig Selfies, Essensbilder und unvermeidliche Männer/Frauen-Witze schicken. Bitte erschieß mich einer. Ich mag nicht mehr.

Philipp GreifensteinMein Abschied von SpiegelOnline und warum auch Du Nachrichten woanders lesen solltest
So geht es mir auch. Ich lese da nur noch, wenn ich alles andere ausgelesen habe. Also gar nicht. SpOn ist eine unlesbare Verblödungsmaschine geworden.

FeynsinnWas nicht passt, wird verboten
Die Petitionen-Seuche im Internet exakt auf den Punkt gebracht. Klick dich frei, danach musst du nicht mehr auf die Straße gehen, da is‘ ja auch kalt momentan. Ablassklicken. Reflexklicken. Ist herrlich einfach und bringt rein gar nix.

brand einsStarnberg ohne Wasser
Eine volle Breitseite von Prenzlauer Berg nach Prenzlauer Berg. Ja, so ist es hier. Schöne Grüße, ich bin auch noch da, aber nur um besoffen in eure scheißbunten Blumenrabatte zu pissen, ihr Spießer.
(danke @Tano)

BlogrebellenJan Delay – der Bausparvertrag unter den deutschen Musikern
Astreiner Verriss. Stimmt, Jan Delay war früher großartig. Jetzt Sellout. Wahrscheinlich tritt er bald mit Heino auf.

ad sinistramAls mir die Kanzlerin an die Hose ging
Uargh.

Da hilft nur Essen und zwar das da:

Utecht schreibtNiederrheinische Erbsensuppe ist kein Nazi-Eintopf
Es geht nichts über eine stundenlang einkochende Erbsensuppe. Alles unter zwei Stunden ist Fake.