Verarsch mich doch (17)

Lieber Buddy vonner Füschtheke vom Füschimbiss!

Das ist eine tolle Idee mit den Gummihandschuhen, sie erwecken den Eindruck, dass hier auf Hygiene Wert gelegt wird. Ganz toll, die Idee, nur: Wenn du, Buddy vonner Füschtheke vom Füschimbiss, mit den Gummihandschuhen den Pfannenwender jonglierst, den Teller meiner Vorbestellerin anrichtest, die Garnelen antitscht, der Vorbestellerin Wechselgeld rausgibst, danach die Krabben in mein Brötchen stopfst und dir kurz darauf vor aller Augen am Kopf kratzt, dann ist damit rein gar nichts gewonnen. Nichts. Echt. Das ist Unsinn. Offensichtlicher sogar. Denn so gesehen kannste die auch ausziehen oder dir gleich damit in der Kimme rumpulen. Oder den dicken Popel aus der Nase holen, der dich schon den ganzen Morgen zwickt. Oder streichel doch den Hund da. Oder die Katze. Oder geh die Kloschüssel saubermachen – bis unter den Rand zum Urinstein. Oder. Oder. Oder.

Halt! Ich weiß. Der Schein ist alles, nicht? Der Schein, das wieder Nur-so-tun-als-ob und gar nicht wirklich so meinen, das Simulieren, Fassade basteln und so. Hat der Außendienstler von der Gewerbeaufsicht gemeckert, ja? Ist es so? Freiwillig machst du doch die Maskerade nicht, da du ganz offensichtlich überhaupt nicht weißt, was sie soll und wozu sie gut ist.Ich glaub‘ ich will das Krabbenbrötchen doch nicht mehr. Iss ma selber.

Ach ja, um den Kreis zu schließen und überhaupt der Form halber: Verarsch. Mich. Doch!

Mehr Verarsche

 

1559195772991929555331264679774-11796574242704199293