Lass mal netzwerken – Links vom 05.09.13

Mal ein paar lesenswerte Links für Zwischendurch:

Gentrification BlogBerlin: Goldrausch in der Linienstraße 118
Vom Mietshaus zur Kapitalanlage. Ganz Mitte ist so verödet worden. Aber wohl noch nicht komplett. Ein paar letzte Verwegene warten noch auf die Entmietung.

Ich sag malGriebenwurst-Zensoren: Die Bigotterie der Moralspießer
Die neuen Moralisten sind die schlimmeren Zensoren. Die alten Evangelikalen und die neuen Alternativen reichen sich in ihrer heiligen Mission inzwischen die Hand. Ein Bukowski hätte es heute noch schwerer.

1ppmMach mal keinen Punkt!
Ja, ich kenn‘ das. Da schreibt jemand etwas tief Bewegendes, zu dem mir außer den üblichen Phrasen und Binsen nix einfällt. Aber um dem Autor trotzdem das Gefühl zu geben, gehört worden zu sein, war ich auch schon kurz davor, einfach einen „.“ drunter zu setzen. Aber ich hab’s gelassen, weil ich’s dann doch kindisch fand.

Kotzendes EinhornGrumpy Merkel zum Kuscheln
Wenn ich will, dass aus meinem Kind ein Psychopath wird, der rohe Eingeweide frisst und sich aus Schweinedärmen einen Regenponcho zusammennäht, dann kaufe ich auf jeden Fall dieses Vieh für 150 €.

netznotizenGratis, zum Mitnehmen
Ein weiterer Abgesang auf das Holz. Schön anschaulich. Ich habe mich immer gefragt, was die Zeitungen von den Massen an Gratisexemplaren in den ICEs, Flugzeugen und Hotellounges dieser Welt eigentlich für Vorteile haben. Ich vermutete Werbeabsicht, aber es dient dazu, die Auflage zu pimpen, was sich auf die Anzeigenpreise auswirkt. Ein Medium im freien Sinkflug.

 


157517406013457372580990593912553320224064777377835.jpg