Verarsch mich doch (13)

Es sieht aus wie eine aufgeplatzte Eiterbeule.

Ist es aber nicht, es ist ein Baguettebrötchen mit Rührei. Die Inhalte dieser mit allem Möglichen belegten Baguettebrötchen drapiert man beim Bäcker immer so, dass jeder Idiot mit dem IQ einer geplatzten Biolandpapptüte erkennen kann, was da alles so drin ist. Schön ausladend, nicht drin im Brötchen, sondern irgendwie drauf.

Das hat den Effekt, dass der gesamte Inhalt an einer Seite rausquillt, sobald man reinbeißt, und wenn man nicht alles mit den Wurstfingern wieder reinquetschen will, legt man eine Spur vom Bäcker bis nach Hause, was nur gut ist, wenn man sich hier in der Gegend nicht auskennt und wieder zurückfinden möchte, bevor die fliegenden Ratten die Reste fressen.

Ansonsten: Unessbar. Gutes Aussehen vor dem Kauf geht vor Praktikabilität. Und wenn man es gekauft hat, ist es scheiße. Wie immer.
Verarsch mich. Bitte. Nein? Doch!

Falls sich jemand wundert: Yup, da liegt Schnee. Yup, die Bilder sind etwas älter. Ich verblogge hier eines der bebilderten Textfragmente, die bei mir noch auf der Platte rumliegen und zu denen ich bisher nicht gekommen bin.

Mehr Verarsche

1559195772991929555331264679774-11796574242704199293.jpg