Aufgeblasen in der Corinthstraße

Repräsentanz schreibt er. Der Betriebswirt. Als wären wir hier am Pariser Platz. Auf dem Kurfürstendamm. In der Friedrichstraße. Oder wenigstens in der Schönhauser Allee, wenn es für mehr nicht reicht.

Repräsentanz 
Berlin-Pariser Platz

Ich bin unwürdig. Darf ich Ihre Stiefel mit meinem Armanihemd polieren?

Repräsentanz 
Berlin-Friedrichstraße

Ich bin sehr beeindruckt. Mein Name ist Ronny Krawuttke. Ich bin Master of Business Administration. Fernuni Finsterwalde. Hier ist meine goldene Visitenkarte. Schauen Sie, mein Name ist eingestanzt. Toll, nicht?

Repräsentanz 
Berlin-Kurfürstendamm

Sehen Sie den Mont Blanc Kuli? Ich habe ihn extra hier hingelegt, damit Sie ihn sehen. Ich schreibe nämlich mit Mont Blanc. Bewundern Sie mich bitte jetzt.

Repräsentanz 
Berlin-Schönhauser Allee

Naja. Nett. Hier, eine Visitenkarte aus Recyclingkarton. Der Aufdruck ist aus handgemörserten Biofarben auf Tofubasis. Natürlich vegan.

Repräsentanz 
Berlin-Corinthstraße

What the fuck? Corinthstraße? Hier an der Rosette von Friedrichshain, dem Hinter-dem-Ostkreuz-Slum, den nicht einmal die allgegenwärtige westdeutsche Erbengeneration gentrifizieren will? Hier zwischen dem Ghetto-Netto, den Hausfrauenpuffs und dem Schrotthandel. An dem Ort, an dem selbst die Suffkneipe „By Doreen“ den Bach runterging, weil man hier nur zuhause säuft und zwar den Billigdreck von den vielen Spätis, rechte Hand auf der Computermaus, die linke zwischen den Beinen und auf dem Monitor YouPorn, weil für die HD-Pornos keine Kohle mehr da ist, seit die dämliche Alte beschlossen hat, dass das verdammte Balg auch mal was anderes als immer nur Tiefkühlpommes von Netto essen muss.

Repräsentanz Corinthstraße. Andere würden sich schämen. Was kommt als nächstes? Repräsentanz Louis-Lewin-Straße bei den Nazis in Marzahn-Hellersdorf? Repräsentanz Kurfürstenstraße direkt beim Osteuropastrich? Repräsentanz Koloniestraße? Der tollen Schießereien wegen. Oder weil Poco Domäne in der Nähe ist. Falls man mal einen neuen Preßspanschreibtisch braucht.

Ein Jammer. Wenn die Fachhochschulen nicht immer jedem, der will, ein BWL-Diplom hinterher schmeißen würden, dann müssten die sich jetzt nicht sinnlos im Ghetto aufblasen.

 

 

img_20190116_2128194830293245704306769.jpg