Es geht immer noch schlimmer

Eiterpickel auf Klinker

img_20190116_2128194830293245704306769.jpg

Es geht immer noch ein Stückchen schlimmer mit der Architektur in Berlin. Stellen wir uns vor, wir haben die Idee, uns mit einem Klinkerbau in Farbe und Stil angemessen und ausnahmsweise mal passend in die alte Speicherumgebung an der Spree Höhe Osthafen zu integrieren. Weil es aber nicht sein kann, dass Architektur in Berlin miteinander harmoniert, müssen wir unbedingt noch einen weißen Eiterpickel auf das Ensemble setzen. Weil das sein muss. Weil es immer auch ein bisschen scheußlich sein muss in Berlin. Weil es ohne nicht geht.

Das Gute an dem Ding ist, dass es bei Regenwetter fast unsichtbar wird, es verschwindet dann quasi aus dem Blickfeld, was einem wieder einmal aufzeigt, wie schön etwas sein kann, wenn man nicht immer ein Gebäude zwanghaft ironisierend verschandeln muss.


nhow Berlin
Stralauer Allee 3
10245 Berlin