Muschi, Kreuzberg, Bergmannstraße

Kreuzberg Bergmannstraße
(Aufkleber in der Bergmannstraße zu Kreuzberg)

Es gibt zwei sich alternativ gebärdende Touristenboulevards in dieser Stadt. Und beide sind nicht alternativ. Die eine nennt sich Simon-Dach und ist die Schinkenstraße dieser Stadt, der Ballermann, das El Arenal, ein Panoptikum der Völker Europas, die sich hier unabhängig von Geschlecht und Nation gehenlassen und Hauseingänge vollkotzen.

Und die andere hat bisher alles richtig gemacht. Sie heißt Bergmannstraße. 

Ja, natürlich wird sie teurer, auch banaler ein wenig, hat mit Kreuzberg oder dem Bild davon nichts mehr zu tun.Sogar Bubble Tea gibt es jetzt  – das untrügliche Symptom für den beginnenden Niedergang. Wenn Bubble Tea einzieht, dann war es das mit dem Niveau. Bubbleteaisierung: Ein neuer Terminus für etwas, was nicht mehr so gut ist, wie es einmal war.

Muschi.

Kreuzberg. Bergmannstraße. Es gibt noch ein paar wenige kleine Geschäfte wie früher, hippiesk, heilsteinig, eso hier, eso da, eso tralala, aber natürlich auch viel Gastronomie: Der unvermeidliche Vietnamese mit Pho Kokos Curry Sauer Scharf Sommer Rolle, der noble Süddeutsche mit seiner Lammkeule und dem Rostbraten für 20 Euro, der übliche Inder mit seinem undefinierbaren Mansch für einen Fünfer auf alles, Original Berliner Currywurst – original sind sie ja alle, egal wo – und auf jeden Fall Latte Cafes in Reihe, ja, auch die Prenzlauerbergisierung greift um sich, Milchschaum hier, Zimtflavour dort, Amarettini my ass, draußen bei schönem Wetter immer voll, ein Gewusel, ein Gedusel, aber selten stressig, die flockige Atmosphäre von früher, das easy going hat man gerettet, irgendwie, konserviert, auch wenn wahrscheinlich keiner mehr aus den 90ern hier noch wohnt, denn teuer sieht es aus, gerade Richtung Chamissoplatz, Altbauten, Stuck, konservativ restauriert, großbürgerlich fast – nicht so kunterbunt-durchgeknallt wie in Hip Hip Bionadeland im Norden, gediegen, wer hier wohnt, hat es geschafft, ist tendenziell reich. Das sieht man auch. Und das darf man auch sehen. Bergmannstraße. Wohnen will ich da nicht. Kann ich nicht bezahlen. 

Aber schön hier.

Ich bin gerne dort. Schöne Straße.

Immer schon schön.

Immer schon Flair.