Sex – Luxus und ein geiler Haarschnitt

Zugemacht.

Schönhauser Allee

Kein Sex, kein Luxus und auch kein geiler Haarschnitt mehr.

Unisex Prenzlauer Berg

Ehrlich, was habt ihr euch erhofft? Das ist Prenzlauer Berg. What? Sex? Ich bitte euch! Ausschließlich zur Reproduktion. Am Tag des Eisprungs. Vorher ausgerechnet. Mit Mondkalender. Auf die Stunde hin geplant. Auf Kommando. Danach mit Yogaübungen bei Walgesängen, damit das Spermium das Ei findet. Und der arme Kerl geht danach bitte wieder für ein paar Jahre zum Wichsen unter die Dusche.

What? Luxus? Ich bitte euch! Doch nicht so plump. Kein Cartier, keine Klunker, keine Breitling zu den Filzklamotten und den Hanf-Veganersandalen, vergesst es. Teuer ja, gerne, immer sogar: Ahornblättertee für 10 Euro die 100 Gramm, handgepresstes Olivenöl für die Pfanne für 12 Euro die 100 ml, Bugaboo, Babyhandmassagegeräte, Pekipgruppen, Filzröcke aus Nepal, importiertes münchner Brot für 4,85 den halben Laib, Yoga Yoga Yoga und verdammmichnochmal Sri Chinmoy, immer wieder Sri Chinmoy, natürlich, der darf nicht fehlen.

Ja, sicher, teuer darf es schon sein, soll sogar, KaDeWe kann einpacken, nur Luxus darf man das bitte nicht nennen, Neue Oberschicht auch nicht, denn alternativ wollen sie alle sein, die neureichen Bioschnösel, denen man das aber um Himmels Willen nicht ansehen darf, die aber die Nase rümpfen und ihr Kind wegziehen, wenn man auf dem Spielplatz mit der gelben Plastikschaufel von Pfennigland anrückt, weil es für die Holzkelle von Manufactum diesen Monat doch wieder nicht gereicht hat.

Und what? Geiler Haarschnitt? In Prenzlauer Berg? Im Bezirk der verhärmten Zotteln, in dem sich teppichbehangene Frauen mit Gesichtern wie Wayne Rooney und Frisuren wie Paul Gascoigne neben ihren filzgekleideten Männern mit Gesichtern wie Angela Merkel und Frisuren wie Frank Mill 1986 aus dem Haus trauen und sich nicht mal dafür schämen? Weiß der Teufel wie die mit dieser Optik so viele Kinder machen können. Geiler Haarschnitt? Hier? Nope, geile Haarschnitte sind überall. Moldawien. Botswana. Chisibubikaio. Osterinseln. Aber hier doch nicht.

Das war einfach der falsche Ort mit dem falschen Konzept, Buddy, das konnte nichts werden, ehrlich. Was hast du dir hier nur erhofft? Hätt ich dir gleich sagen können. Meilenweit an der Zielgruppe vorbeigeschossen. Falscher geht nicht mehr. Viel Spaß in Wilmersdorf bei den Witwen. Da gibt es mehr Sex, definitiv mehr Luxus, der auch so heißt, und auf jeden Fall geilere Haarschnitte. Mit Blauton. Yummi.


img_20190116_2128194830293245704306769.jpg