Der Ticketverticker von Prenzlauer Berg

Tickets Schönhauser Allee Arcaden

img_20190116_2128194830293245704306769.jpg

Kompetenz hat einen Ort, an dem sie Hof hält.“Guten Tag, ich hätte gerne eine Karte für Jürgen von der Lippe im UdK-Konzertsaal.“

„Ja, sie können hier, hier, hier oder hier sitzen. Schaun sie mal.“

„Ich nehm den hier.“

„Ah, nehmen sie lieber einen anderen Platz, dort macht der Boden eine Wölbung, so dass die Steigung sich enorm abflacht und wenn jemand Großes vor Ihnen sitzt, sehen Sie nichts mehr.“

„Cool, danke!“

(…)

„Guten Tag, ich hätte gerne eine Karte für die Blue Man Group.“

„Alles klar. Hier, bitte, das sind die freien Plätze.“

„Ahja, ich nehm den hier.“

„Ah, würd ich nicht, da ist die Akustik nicht so gut, weil genau hier nicht alle Schwingungen der Lautsprecher vorne halblinks ankommen.“

„Ah, alles klar. Was würden Sie empfehlen?“

„Den hier, hier kreuzt sich alles und Sie haben vollen Klang. Gleichzeitig sitzen Sie so, dass Sie keine Farbe der Blue men erwischt. Ein Tipp: Kommen Sie nicht zu spät, sonst werden Sie öffentlich gedemütigt.“

„Cool, danke.“

(…)

„Guten Tag, ich hätte gerne eine Karte für das Konzert der Schülerband „Die hässlichen Germanistik-Eulen“ in der Aula der Andrea-Nahles-Gesamtschule in Köln-Kalk. Schön Mitte-Mitte bitte.“

„Ja, mmmh, kenn ich, da ist so eine Bodenunebenheit und der Stuhl wackelt, wie in der ganzen Mitte von dieser heruntergekommenen Aula aus Kriegszeiten, von der der Kalker Kalk von den Wänden rieselt. Setzen Sie sich lieber an den Rand, da riechen sie auch nicht so sehr den Mundgulli vom Hausmeister, der sich bei solchen Veranstaltungen immer genau hinter die Mitte setzt und anfängt zu onanieren, wenn die Referendarin wieder Ausschnitt trägt.“

„Cool, danke.“

(…)

„Guten Tag, ich hätte gerne eine Karte für Opa Kowalkes Geschichten aus dem Krieg im Seniorenstift Nürnberg-Mögeldorf. Fünfte Reihe, Platz 7 bitte.“

„Ah würde ich nicht nehmen, wenn Sie dort sitzen, spiegelt sich immer der alte und viel zu grelle Scheinwerfer mit dem Autogramm von Bismarck an der Colaflaschenbodenbrille von dem pickligen Nerd, der die Lichtanlage bedient. Und das kriegen Sie voll ab auf dem Platz da. Nehmen Sie lieber den Platz hier, der kostet genauso viel, ist aber viel angenehmer, weil rechts und links daneben die Cheerleader der örtlichen Footballmannschaft mit den dicksten Titten Bayerns ihre ganzen Dauerkartensitze haben.“

„Cool, danke.“

Ja, cool, danke für alles, Theaterkasse. Fuck Internetbestellung. Ihr seid die Besten.

Ticketcounter
Untergeschoß Schönhauser Allee Arcaden