Verarsch mich doch (6)

Neulich in der Kneipe:

„Boar, meine Heizung muss gewartet werden. Muss ich wieder einen Tag Urlaub nehmen. Wie sonst, wenn der Schornsteinfeger kommt oder Hermes droht zu liefern. Dabei hab ich kaum noch Urlaubstage, weil die immer für irgendwelche Dienstleister draufgehen.“

„Einen Urlaubstag? Für den Heizungsmonteur? Bist du naß? Mein Heizungsmonteur kommt nachmittags, auch um 17 Uhr, wenn ich das will.“

„Meiner sagt, das geht bei ihm nicht, es ginge nur tagsüber.“

„Ja weil du blöd bist.“

„Er sagt aber immer, das geht nicht.“

„Ja das geht nur deshalb nicht, weil man es mit dir mal wieder machen kann. Wechsel doch, nimm meinen.“

„Weiß nicht, bin schon so viele Jahre bei dem und der macht das ja auch gut, wenn er denn Zeit hat.“

„Was zahlst du denn so bei der Wartung?“

„Na, nie unter 150. Je nachdem was er erneuern muss.“

„Bitte was? 150 für deine räudige kleine Gasetagenfunzel? Ja klar, Prenzlauer Berg, da oben bei euch reichen Schnöseln kann er es machen, bei euch hat alles einen extra Aufschlag.“

„Ich bin kein reicher Schnösel.“

„Aber du wohnst bei denen. Mitgehangen, mitgefangen. Und sag mal: Für den Preis verlangt der auch noch von dir, dass du immer einen Tag Urlaub für ihn nimmst? Bist du bescheuert?“

„Öhm…“

„Wer ist denn hier der Dienstleister? Du oder der?“

„Öhm…“

„Wer will denn hier Geld verdienen und das nicht zu knapp? Du oder der?“

„Öhm…“

„Ich sag dir mal was: Meiner kostet 80 bei der Wartung und der macht das so gut, dass ich ihm noch 5 Euro Trinkgeld zum Kaffee obendrauflege. Kürzlich kam er samstags, weil er will ja Geld verdienen. Hat der kein Problem mit. Kommt ja auch aus Lichterfelde und nicht aus Prenzlauer Berg. Bodenständig, solide, kein Schnöselmelken und so. Kuckst du blöd jetzt.“

„Öhm…“

„Genau an dieser Stelle musst du jetzt sagen, dass du die Telefonnummer von meinem willst. Der fährt auch zu dir nach Bionadeland, kein Problem.“

„Ja. Gib mir mal die Telefonnummer von deinem. Man muss sich auch ab und zu mal ein bisschen weniger verarschen lassen als sonst. Her damit.“

 

 

img_20190116_2128194830293245704306769.jpg