Karstadt Lübeck

img_20190112_1018435920942477237525644.jpg

Karstadt, Warenhaus, Lübeck

Warum es Karstadt schlecht geht, kann man hier in Lübeck sehen. Den Sprung aus den 70ern ins Heute möchte man auch hier nicht so recht wagen.
 
Ich wollte eine Schürze zum Kochen kaufen und finde in der ganzen Altstadt von Lübeck nix. Hat man noch Schürzen? Gibt es sowas noch? Für wenn man sich vollfettet mit Bratenfett, das vom Porterhouse her aus der Pfanne spritzt?
Schürzen. Wer könnte sowas haben? Bestimmt Karstadt, die haben alles sowas, sowas was man immer mal braucht aber nicht weiß woher man das beschaffen soll, Haushaltskram, Küchenkram und so Gedöns.
 
Karstadt.
 
Ich könnt ja auch gleich mal pullern bei der Gelegenheit.
 
Erdgeschoss – Kein Klo
1. Stock. – Kein Klo
2. Stock – Kein Klo

Auch nirgendwo ein Schild wo eines sein könnte.
 
„Guten Tag, entschuldigen Sie, haben Sie eine Kundentoilette?“
 
„Wollen Sie hier auch was kaufen?“
 
„Zunächst mal möchte ich pullern und dann sehen wir weiter.“
 
„Hier ist aber keine öffentliche Toilette.“
 
„Ist mir voll bewusst, danke für den Hinweis. Ich muss trotzdem. Und vielleicht kaufe ich danach auch was.“
 
„Schauen Sie oben im Restaurant, vielleicht ist da eines.“
 
Karstadt! Wenn ihr eure Toiletten hütet wie Fort Knox seinen Goldschatz, dann wird das nix mit uns beiden. Wie blöd ist das denn? Ist es so schlimm, ein Klo zu unterhalten und es zu beschildern, damit man es auch findet? Wieso stellt ihr Leute ein, die einen Kunden, der nach der Toilette fragt, behandeln wie einen Frischwasserdieb? Was soll das Getue denn? Habt ihr das Flattern, dass ganz Lübeck sonst zu euch zum pullern kommt und eure Abflüsse verstopft oder euer Wasser klaut? Denkt ihr, dass die Schickeria Koksparties auf euren Klobrillen schmeißt, wenn ihr den Weg dahin ausschildert?
 
Ich verstehe es mal wieder nicht, wie man so kurzsichtig sein kann. Von 100 Menschen, die am Tag zum Pullern zu euch kommen würden, bleiben doch mit Sicherheit ein paar stehen, die was gesehen haben, was sie kaufen möchten und das beschert euch Umsatz. Und nett ist es obendrein.
 
Ach.
 
Ach je.
 
Ach, was interessiert mich eigentlich euer Umsatz … ne Schürze gab es eh nicht zu kaufen hier.