Computerspielemuseum

img_20190112_1018435920942477237525644.jpg

Computerspielemuseum, Friedrichshain

Reise in die Jugend

„Krass, is das ein C64er? Und hier, kuck ma, ne Datasette.“

„Oje, die hat mir mal einer in der Schule in den Walkman reingetan und mir dafür meine Nena-Kassette geklaut.“

„Nena? War das die mit den Achselhaaren?“

„Hehe, Schnauze, Arsch. Ich habe Nena geliebt.“

„Alter is nich wahr, zieh dir das rein, ein alter Gameboy. Mit Super Mario, der noch aussieht wie verpixelter blutiger Auswurf.“

„Und hier ein Amiga. Haha, Streetfighter II von 1990. Wie schlecht ist das denn? Man sieht ja gar nix. Da kämpft Pixelwolke rechts gegen Pixelwolke links. Und da, Monkey Island. Mit Guybrush Threepwood und Le Chuck und diesen bekloppten Dialogen, die sich nur ein Drogensüchtiger ausdenken kann.“

“Meine Güte, was für eine miese Grafik – wie so Bauklötze. Kuck mal hier: Civilization I von 1991. Wie billig sieht das denn aus? Und das hab ich nächtelang gezockt, weil ich unbedingt noch das russische Reich zerschlagen wollte, aber mir immer wieder kurz vor Moskau meine Armeen zerrieben wurden. Und für sowas hab ich dann am nächsten Tag die Klassenarbeit verkackt. Kaum zu glauben.”

„Hier drüben: Sim City in der ersten Version, da wo noch Godzilla beim Cheaten kommt und die Stadt einreißt – oh nein wie schräg ist die Grafik! Ist das moderne Kunst oder ein Autounfall?“

„Unfassbar. Haben wir so was damals ernsthaft gespielt? Augenkrebs ist das mindeste.“

„Noch besser sind die Daddelautomaten da hinten mit Donkey Kong und Space Invaders.“

„Ja, krass das Gepiepe. Macht einen verrückt heute. Und überhaupt: Von dem Joystick hat mir gerade nach zwei Minuten schon die Hand weh getan. Bin nix mehr gewöhnt.“

„Kennste noch Wintergames? Ich glaub ich hab damals alle zwei Wochen einen Joystick geschrottet.“

„So. Muss mal was Neues zocken zur Abwechslung: Assassins Creed Brotherhood da hinten. Genial. Nur auf dem winzigen Monitor wirkt das gar nicht. Verschenkt.”

“Ja, wirklich gut, dass wir unter der Woche hergekommen sind. Kommt man überall ran, sogar an die Playse. Und keine Kinder und schön leer hier.“

„Yup, ich will mir gar nicht ausdenken wie es hier am Wochenende ist, wenn der Kindergarten hier aufschlägt und du an keine Konsole rankommst. Da würden mich die 8 Euro schon ärgern.“

„Yo, 8 Euro is schon happig, aber is aber auch schön, Lara Croft mal wieder zu sehen. Meinst du die merken es, wenn ich die Puppe raustrage für meinen Hobbyraum?“

„Lass ma. Da ist bestimmt ein Alarmsensor auf den Titten installiert.“

„Mmmh. Gut, un nu?“

„Mmmh. Okay, ich denke das war’s dann auch schon. Sind wir durch?“

„Wir sind durch. Ging ja schnell.“

„Tjoar, kann man mal gesehen haben, das hier, aber ich würde jetzt nicht noch mal herkommen wollen.“

„Nee, schon okay. Bissken Nostalgieflash halt. Hätte es mir aber schon etwas größer gewünscht. Außerdem fehlt mir so ein Best Of an Egoshootern. So von Duke Nukem über Doom bis Counterstrike. Warscheinlich wegen die Kinder mal wieder. Schade.“

„Yo, dachte auch da gehts noch die Treppe hoch, zum Erwachsenenbereich oder so… aber gut, is nich, aber kann man mal machen, das hier – so für ne Stunde maximal und gut. Jetzt Abflug. Eis essen.“

„Eis essen?“

„Eis essen.“