Joeys

img_20190112_1018435920942477237525644.jpg

Joeys, Pizza-Lieferservice, Prenzlauer Berg

Joey! Mein alter Freund, wie lange gibt´s dich schon in Prenzlauer Berg? Doch locker 10 Jahre, oder? Du bist einfach der Christian Wulff unter den Pizzalieferanten: Solide, unspektakulär, immer etwas langweilig und auf keinen Fall originell. Aber du funktionierst wie ein Volvo und bist immer da, wenn man dich braucht.

Muss es auch geben, so einen. So einer ist in jedem Verein der Kassenwart, in jeder Behörde der Haushälter und in jeder Schulklasse der farblose Klassenkamerad, mit dem man sich nur trifft, wenn keiner von den coolen Jungs Zeit hat, der aber immer dafür gut ist, frühmorgens vor dem Unterricht noch schnell seine Hausaufgaben abzuschreiben.

So bist du. Deine Ware kommt immer ohne großartige Verspätung, aber auch nie sonderlich früh, das zumutbare Zeitfenster von 30 Minuten hast du nur selten mal leicht überzogen.

Dein Personal ist nett, nie ausfallend, hat immer ausreichend Wechselgeld und kann deutsch. Mehr brauch´s nicht, wie ich finde.

Dein Angebot kann man dabei, wenn man es gut meint, nur konservativ nennen, Innovationen über das Standardangebot Pizza, Pasta, Croque hinaus (wie z.B. Burger, Pizzabrot, Chicken Wings) sucht man bei dir vergebens, auch Mozarella im Pizzarand hältst du für neumodischen Firlefanz, den offenbar keiner (außer mir) mag.

Deine Pizzen sind im Übrigen wie das Personal: Nett. Aber machen zusätzlich noch satt. Kein großer Ausreißer nach oben, keiner nach unten. Für einen Lieferservice möchte ich fast sagen, dass du sogar leicht überdurchschnittlich kochst bzw. bäckst. Ausfälle wie auf die Seite gerutschter Belag, kalter Zustand oder fettige Sozialpädagogikstudentenhaare im Essen wie bei manchem deiner Konkurrenten sah ich bei dir bisher noch nicht.

Ja. Gut so.

Weiter so. Auf dass ich bald mal wieder Hausaufgaben abschreiben muss.