Happy Sushi

img_20190112_1018435920942477237525644.jpg

Happy, Sushi, Friedrichshain 

Neulich in Berlin-Friedrichshain treffen sich Licht und Schatten an einer Straßenkreuzung.

S: „Hey Licht!“

L: „Hey Schatten!“

S: „Und wie läufts? Mann, bist du fett jeworden.“

L: „Ja, ick komm ja och jerade aus dem Happy Sushi. Viel Licht da. Aber du bist och krass fett jeworden.“

S: „Krass, ja, ick war jestern och im Happy Sushi. Janz viel Schatten da.“

L: „Findste? Also ick fands janz nett da.“

S: „Also ick fands nich so doll.“

L: „Na komm, die Misosuppe ist doch zum Beispieln janz großer Knaller.“

S: „Jo stümmt, aber det Sushi is irgendwie so … fad. Viel Reis.“

L: „Kommt druf an, was de isst. Det mit dem Aal is echt ne feine Sache.“

S: „Jo, stümmt, is alles aber och so blöd gerollt. Jeht zwar urst schnell, aber is irjendwie lieblos, die Inside-Outs sin so unrund und ausjefranst, bei die Maki fällt det Algenteil oft auseinander und dann sin da immer och so halbe Endstücke mit bei, die de woanners umsonst bekommen würdest, wenn überhaupt.“

L: „Ja jut, aber komm, büschen Schwund is doch immer, aber der Tee is ja wohl nett anjerichtet mit dem verschiedenem Kandiszucker und dem Keks.“

S: „Ja schon, aber relativ jeschmacksarm für seine eensachzig, da kann ick mir ochn Beutel vom Lidl ins Wasser haun, der schmeckt nach mehr.“

L: „Okayokay, aber die Wasabi-Nüsse und die Krupuk zum Knabbern so janz kostenlos sin doch klasse, oder?“

S: „Nee, sorry, hatt ick nicht. Jab et bei mir leider nich. Un überhaupt: Den Service fand ick irjendwie schräg.“

L: „Schräg? Wieso schräg? Also bei mir warn die janz nett.“

S: „Ja, am Tisch ja, haste recht, janz vorbildlich, aber sobald die hinter der Theke stehn unterhalten die sich in voller Lautstärke im ursten berliner Kodderdeutsch und da hörste dann sowat wie „Det is ja kacke“ und „Au scheiße, Alter“, ick wees nich, det find ick beim Essen jar nich dolle und irjendwie unpassend, außer vielleicht bei Konnopke anner Bude oder inna Eckkneipe.“

L: „Och det wär mir egal. Mir kannste neben det Essen uffn Tisch kacken und ick ess weiter.“

S: „Naja, du vielleicht, ick werd nich noch mal hingehen, preislich isset zwar janz okay, aber irgendwie fehlt mir det Liebevolle beim Sushi. Sonst könnt ick ja och anner Imbißbude essen.“

L: „Yo stümmt, preislich sind die janz weit vorne vor allem mit die Menüs, aber stimmt schon, da kriechste woanners mehr Atmosphäre, kannst schon recht ham. Naja jut, spät is jeworden, ick muss los. Tschö dann!“

S: „Yo, tschö, rinjehaun.“