Meraba

img_20190112_1018435920942477237525644.jpg

Meraba, Döner, Prenzlauer Berg

Vergleicht man die anderen Berichte, so drängt sich der Einruck auf, als hätte das Meraba nach der Eröffnung und dem anfänglichen Erfolg stark nachgelassen.

Ich kann das leider (oder zum Glück) nicht bestätigen. Es ist nach wie vor kein Hochklassedöner wie man ihn an einigen Ecken in Kreuzberg bekommt – das war er meines Erachtens auch nie, aber er ist immer noch um Welten besser als das, was uns Kaplan in der Schönhauser oder – ganz schlimm – dieser furchtbare Imbisstand am S-Bahnhof Greifswalder anbietet.
Das Fleisch hat einen angenehmen Geschmack und war zumindest bei mir nicht angebrannt. Frisches Brot – frischer Salat, alles in Ordnung.

Allerdings ist mir gerade beim Dürüm mit 4,50 € der Preis leicht zu hoch. So gut ist er dann doch wieder nicht, dass ich so viel dauerhaft lockermachen möchte. Also – alles nicht so wild, aber es gibt besseres für weniger.